Logo Uhrenstube

Willkommen:

Aktuell:

Die Sammlung:

 

Museen mit Turmuhren in Österreich

Uhrenmuseum der Stadt Wien

A-1010 Wien, Schulhof 2
Web: www.wienmuseum.at

Das Uhrenmuseum zählt zu den bedeutendsten Sammlungen seiner Art in ganz Europa. Dem Besucher erschließt sich die Entwicklung der Zeitmessung und der Uhrentechnik vom 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Dabei werden die unterschiedlichsten Uhrentypen internationaler Provenienz ausgestellt. Unter den den 5 Turmuhren des Museums ist auch die große Turmuhr des Stephansdomes zu sehen, die 1699 von Joachim Oberkircher in Wien gebaut wurde. Ein besonderes Highlight ist die mit zahlreichen technischen Feinheiten ausgestattete astronomische Kunstuhr des Augustinerpaters David a Sancto Cajetano.

< zurück

Burg Forchtenstein - Schatzkammer

A-7212 Forchtenstein, Melinda Esterházy-Platz 1
Web: www.esterhazy.at/de/burg-forchtenstein

Im Zuge des Um- und Ausbaues der Burg Forchtenstein im 1642 ließ der Palatin Nikolaus Esterhazy die Kunst- und Wunderkammer als sicheren Aufbewahrungsort für die kostbaren Kunstgegenstände der Familie Esterhazy errichten. Diese einzigartige Kunstsammlung zeigt neben wertvollen Goldschmiedearbeiten, Drechselkunst aus Elfenbein, Kuriositäten und Textilien des 17. und 18. Jahrhunderts auch eine Reihe von außerordentlich kunstvollen Uhren berühmter Uhrmacher jener Zeit.

< zurück

Burgenländisches Landesmuseum

A-7000 Eisenstadt, Museumsgasse 1-5
Web: www.burgenland.at

Das Burgenländische Landesmuseum in Eisenstadt verfügt über Sammlungen zu Archäologie, Geologie, Paläontologie, Kulturgeschichte, Volkskunde, Kunstgeschichte, Zoologie und Botanik. Über 70.000 Exponate, verteilt in 31 Räume, vermitteln einen Eindruck von der historisch-politischen Entwicklung und gesellschaftlichen Bedeutung dieses Bundeslands. Ein besonderer Bereich ist den Werken der Uhrmacher aus Eisenstadt und des westungarischen Raumes gewidmet.

< zurück

Eisenuhrenmuseum Schmollgruber

A-4400 Steyr, Grünmarkt 2
Web: www.schmollgruber.at

Schon im 14. Jahrhundert waren in der Stadt Steyr Goldschmiede und Uhrmacher angesiedelt. Bereits Anfang des 17. Jahrhunderts gewann die Anfertigung von Eisenuhren immer mehr an Bedeutung. Diese Uhren waren speziell im süddeutschen Raum wegen ihrer subtilen Arbeit sehr geschätzt. Herr Friedrich Schmollgruber, selbst Uhrmacher, zeigt in diesem Museum seine Sammlung dieser Uhren. Besonders bemerkenswert ist die umfangreiche Sammlung an Turmuhren des 17. und 18. Jahrhunderts.

< zurück

Krahuletzmuseum

3730 Eggenburg, Krahuletz-Platz 1
Web: www.krahuletzmuseum.at

Der Name der Museums geht auf den Sammler und Forscher Johann Krahuletz (1848- 1928) zurück, der den Grundstein für die einzigartige Sammlung erdgeschichtlicher, archäologischer und Volkskundlicher Funde des Museums legte. Heute ist die Uhrensammlung des Museums die umfangreichste Sammlung von großteils funktionierenden Zeitmessgeräten in Niederösterreich. Sie umfasst neben Stand-, Wand- und Taschenuhren auch Turmuhren aus den verschiedensten Epochen.

< zurück

Hanns Schell-Collection

A-8020 Graz, Wienerstraße 10
Web: www.schell-collection.com

Die Hanns Schell Collection ist das weltweit größte Spezialmuseum für Schlösser, Schlüssel, Kästchen, Kassetten, Truhen, Tresore und Eisenkunstguss. Diese absolut sehenswerte, einzigartige Sammlung wird derzeit auf über 2.000 m² Ausstellungsfläche, die auf zwei Stockwerke aufgeteilt ist, präsentiert. Unter anderem ist auch ein Gewichtsbratenwender aus dem 18. Jahrhundert zu sehen.

Verein der Freunde des Freilichtmuseums Ensemble Gerersdorf

A-7542 Gerersdorf bei Güssing
Web: www.freilichtmuseum-gerersdorf.at

Ensemble von großteils aus Holz gezimmerten und mit Stroh gedeckten Bauten dörflicher Architektur mit durchwegs originaler Einrichtung. Die in das Museum übertragenen Bauten sind typisch für das südliche Burgenland und die angrenzende Region Westungarns (größtes burgenländisches Freilichtmuseum).

Dorfmuseum Mönchhof

A-7123-Mönchhof, Bahngasse 62
Web: www.dorfmuseum.at

Im Dorfmuseum Mönchhof taucht der Besucher in die nahe Vergangenheit der kleinbäuerlich-dörflichen Kultur des Seewinkels ein und gewinnt Einblick in den Alltag der Bewohner dieser Region in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts. In Form eines Freilichtmuseums werden in den verschiedenen translozierten und original wieder errichteten Bauten alle Formen des dörflichen Lebens, vom Bauernhof über das dörfliche Verwaltungszentrum mit Postamt, Feuerwehr-Depot und den Werkstätten der verschiedener Handwerker im Dorf gezeigt. Die barocke Turmuhr aus dem Anfang des 18.Jhs. kann in der Dorfkirche besichtigt werden.

Museen mit Turmuhren in Deutschland

Schwäbisches Turmuhrenmuseum - Mindelheim

Web: www.mindelheim.de

Mit über 50 Turmuhren aus der Zeit von 1562 bis 1933 ist die Sammlung in der ehemaligen Sivesterkirche in Mindelheim die reichhaltigste in Deutschland. Der Schwerpunkt liegt auf handgeschmiedeten Uhren, von der kleinen Giebeluhr bis zur 1.000kg schweren Turmuhr. Prunkstück des Museums ist die barocke Konventuhr des Klosters in Füssen im Allgäu, die 1750 von einem Klosterbruder angefertigt wurde.

< zurück

Uhrenstube Rockenhausen - Pfälzisches Turmuhrenmuseum

Web: www.kulturbox.de/museen/rockenhausen

Die überaus sehenswerte Ausstellung zeigt mehr als 30 Turmuhren und Sonnenuhren, die in den Räumen eines alten, schön renovierten Bauernhauses ausgestellt sind. Neben den interessanten Zeitmessern werden auch regelmäßig wechselnde Ausstellungen zu den Themen Kunst, Volks- und Naturkunde gezeigt.

< zurück

Uhrenmuseum Bad Grund im Harz

Web: www.uhrenmuseum-badgrund.de

In diesem Museum werden auf über 800m² Ausstellungs-fläche mehr als 1.600 Exponate gezeigt, die die Entwicklung der Uhrentechnik vom 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart zeigen. Besonderer Raum wird den Turmuhren eingeräumt, deren Glanzstück eine kleine Hausuhr aus einem Kloster, die in der Mitte des 15. Jahrhunderts entstanden ist. Sämtlich Uhren wurden in den hauseigenen Werkstätten restauriert.

< zurück

Turmuhrenmuseum Gelnhausen

Web: www.turmuhrenmuseum-gelnhausen.de

In diesem Museum sind 35 Turmuhren aus der Zeit von 1520 bis 1996 zu sehen, davon sind 17 Werke nach einer gründlicher Restaurierung wieder gehfähig. Bemerkenswert ist die Sammlung von Zubehör für Turmuhren, wie z.B. Zifferblätter - eines davon aus Stein, Zeiger und Zeigerwerke, Gewichte aus Gußeisen, Stein und Holz, Glocken mit dem gesamten Geläute und vieles mehr. In die Bibliothek und das Archiv des Museums kann Einblick genommen werden.

< zurück

Turmuhrenmuseum Bocholt

Die Sammlung mechanischer Zeitmesser im Turmuhrenmuseum Bocholt erfaßt einen Zeitraum von rund vierhundert Jahren und besteht aus den Fachbereichen Turmuhren und Gewichte, Turmbekrönungen, Glocken und Glockenspiele. In der umfangreichen Sammlung sind fast sämtliche Hemmungsarten (z.B. Denisongang oder Grashopperhemmung) die bei Turmuhren vorkommen zu sehen. Bemerkenswert ist auch eine kleine, zur Gänze aus Holz gefertigte Turmuhr mit Viertelstundenschlag.

Deutsches Uhrenmuseum - Furtwangen

Web: www.deutsches-uhrenmuseum.de

Der Schwerpunkt der Exponate des Museums ist der Geschichte und Technik der Schwarzwälder Uhren gewidmet. Neben wertvollen Prunkuhren umfasst die Sammlung auch Flöten- und Musikuhren, sowie Zeitmesser verschiedenster Herkunft, vom Steinzeitkalender bis zur Atomuhr. Besonders erwähnenswert sind jedoch eine Reihe von Turmuhren aus geschmiedetem Eisen und 2 Haus-, bzw. Kapellenuhren aus Holz. In einigen Vitrinen sind sehr interessante Konsoluhren der Gotik und Renaissance zu sehen.

< zurück

Deutsches Museum - München

Web: www.deutsches-museum.de

Der Geschichte und Technik der Uhren und auch anderer Zeitmesser wird in diesem Museum breiter Raum gewidmet. Neben Wand-, Konsol- und Bodenstanduhren aus der Zeit der Gotik bis Heute sind auch einige Turmuhren zu sehen. Eine sehr interessante kleine Turmuhr aus der Mitte des 16. Jahrhunderts, ist mit einem besonders langen Waagbalken mit vielen kleinen Gewichtskerben ausgestattet. Dies ermöglichte über eine Feinjustierung der Ganggenauigkeit des Werkes, auch eine Einstellung der Temporalstunden, der jeweiligen Jahreszeit entsprechend.
Sämtliche Exponate sind von ausgezeichneter musealer Qualität, ein Muß für den Uhren- und Turmuhrenfreund.

< zurück

Technisches Uhrenmuseum - Schloß Lichtenwalde

Web: www.uhrenmuseum-lichtenwalde.de

In diesem Museum wird dem Besucher die Entwicklung der Zeitmesstechnik verschiedener Uhren vom 18. Jahrhundert bis Heute präsentiert. Unter Anderem sind auch über 40 Turmuhren aus Schmiede- und Gusseisen zu sehen.

Turmuhrenmuseum Mainhardt - Uhrenwerkstatt

Web: www.museum-mainhardt.de

In diesem Museum sind neben verschiedenen Arten antiker Uhren auch 30 Turmuhren aus 5 Jahrhunderten zu sehen. Die Werke stammen aus den Kirchen der näheren Umgebung von Mainhardt, aber auch aus England, Frankreich und Italien. Alle Werke wurden in der Museumswerkstätte restauriert und sind funktionsfähig.

Turmuhrenmuseum Naunhof

Web: www.naunhof.de/tum/tum.htlm

Dieses Museum zeigt Uhrwerke, von Turmuhren und elektrischen Großuhren bis zu Läuteinrichtungen und Turmuhrzubehör. Glanzstück ist eine kleine gotische Turmuhr aus der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Schwarzwaldmuseum Triberg

Web: www.schwarzwaldmuseum.de

Das Schwarzwaldmuseum Triberg gibt einen umfassenden Überblick über Handwerk, Gewerbe und Brauchtum im Schwarzwald. Besonders breiter Raum wird dabei dem Uhrmacherhandwerk gewidmet. Die bedeutende Sammlung historischer Uhren zeigt die Entwicklung der Schwarzwälder Uhren, von der einfachen Holzräderuhr bis zu Flöten- und Musikuhren und mechanischen Musikinstrumenten. Eine Uhrmacherwerkstätte aus der Mitte des 19. Jahrhunderts ergänzt die beeindruckende Schau.

< zurück

Dorf- und Uhrenmuseum Güttenbach

Web: www.dorfmuseum-Güttenbach.de

In diesem kleinen, aber sehr interessanten Museum wird in einer reichhaltigen Bilder- und Uhrensammlung die Geschichte der Region und der Schwarzwälder Uhrmacherei, die auch eng mit der Dorfgeschichte verbunden ist, dokumentiert.
Neben einer original eingerichteten Uhrmacherwerkstatt ist auch die Turmuhr von Güttenbach aus dem Jahr 1864 zu sehen.

Für Besucher:

Der Verein:

Links: